Gestern und Heute

Dem Leben einen würdigen Abschluss geben.

 

Der Beruf des Bestatters – gestern und heute.

Bis zum Ende des letzten Jahrhunderts war es in unserer Kultur die Aufgabe der Familie und
auch deren Nachbarschaft mit Hilfe der Kirche eine Beerdigung auszurichten.

Die Leichenfrau versorgte den Leichnam, der Sarg wurde vom Schreiner gefertigt und der
Fuhrmann übernahm den Transport zum Friedhof.

Ab 1870 wurde diese bis dahin ehrenamtliche Tätigkeit auch gegen Bezahlung übernommen.

1885 gab es den ersten berufsständigen Zusammenschluß im Bestattungsgewerbe, dem „Verband der Großberliner Sargtischlermeister und Inhaber von Bestattungsinstituten“. Danach wurden Landesverbände gegründet.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.